Königin

Wir nennen sie die Königin, weil sie einzigartig im Bienenvolk ist. Die Entscheidungen in einem Bienenvolk werden allerdings nicht von ihr, sondern vom gesamten “Bien” getroffen. Dennoch geht ohne sie nichts. Es ist die größte Biene und das einige voll ausgebildete Weibchen im Volk. Nur sie legt die Eier und garantiert so das Überleben des Volkes. Entsprechend sorgsam geht der Bien mit seiner Königin um. Sie hat immer einen kleinen Hofstaat um sich herum, der sie umsorgt. Obwohl es stockdunkel innerhalb des Bienenvolkes ist, wissen alle Bienen ganz genau, ob ihre Königin da ist. Sie riechen ihre Anwesenheit.

Wegen der besonderen Bedeutung der Königin ist es uns wichtig, dass diese den ganzen Bienenstock belaufen kann. Aus diesem Grund arbeiten wir ohne Absperrgitter, mit dem man oft die Königin aus dem Honigbereich fern hält. Die Flügel der Königin werden bei uns nicht beschnitten. Uns ist es wichtig, dass sie ihre natürliche Flugfähigkeit nicht verliert. Für den Schwarmprozess ist dies sogar unerlässlich. Und schließlich sortieren wir alte Königinnen nicht aus. Sie dürfen bei uns ihr natürliches Alter erreichen. Der Bien entscheidet selbst, wann es Zeit für eine neue Königin ist. 

Weiter zu